IBH Projekt ‚eSociety Bodensee 2020‘ – Offene gesellschaftliche Innovation in der Bodensee-Region

logo_deutsche_untertitle_small.jpgDas Projekt eSociety Bodensee 2020 beschäftigt sich mit der Fragestellung, wie offene Innovation zur Lösung gesellschaftlicher Fragen in der Bodensee-Region beitragen kann. Unter der Verwendung von Open Innovation Ansätzen sollen Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen entwickelt werden.

Dabei stehen folgende Zielsetzungen im Zentrum des Projektes:

  • Nachhaltige Freisetzung der eigenen Innovationskraft aller gesellschaftlichen Akteure
  • Strategische Nutzung und Stabilisierung der Innovationskraft der Gesellschaft als Ganzes
  • Zusammenstellung geeigneter Werkzeuge, Veranstaltungsformate und Prozesse.

Die Kraft von Innovationsimpulsen

Ausgangspunkt für die weiteren Aktivitäten ist die Seealemannische Definition von offener gesellschaftlicher Innovation.

eSociety Bodensee 2020 ist ein Gemeinschaftsprojekt der folgenden Hochschulen in der Bodenseeregion:

Das Projekt wird gefördert von der Internationalen Bodensee-Hochschule (IBH).

Die IBH ist ein Verbund von Universitäten und Hochschulen aus Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich und der Schweiz.
In grenzüberschreitenden Kooperationen bietet er neue Studiengänge an, unterstützt die Forschung und Entwicklung in Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen und verbessert das Aus- und Weiterbildungsangebot der Region nachhaltig.

IBK

______________________________________________________

Tosit – The Open Societal Innovation Toolbox

Tosit_logo

 

Advertisements